UNAFESTA
/

 

 

Die Leichtigkeit des Designs

Zauberhafte Kunst und Mode aus den Philippinen


München, 9. August 2018. Kreativität und Lebensfreude pur: Nirgends wird dies offensichtlicher als in der philippinischen Kunst. Dank einer wechselhaften Geschichte traf die Vielfalt indigener Traditionen über Jahrhunderte auf unterschiedlichste Einflüsse von den USA bis nach Spanien und hat sich trotz allem ihre Eigenständigkeit bewahrt. Wer sich dieses besondere Lebensgefühl als Vorgeschmack auf den nächsten Urlaub in die eigenen vier Wände holen möchte, kann dies nun sogar von Europa aus: Modernes Design gepaart mit traditionellem philippinischem Handwerk in Form von Stühlen, Handtaschen oder Ohrringen kreieren zahlreiche philippinische Designer.


Ein Kindheitstraum: Möbel von Kenneth Cobonpue

Kenneth Cobonpue gibt modernem Design ein neues Gesicht und erschafft verspielt-funktionale Kunstwerke mit natürlichen Materialien. Dafür lässt er sich von seiner eigenen Kindheit inspirieren: Wolken und Schirme, leichte Formen und natürliche Materialien verarbeitet der vielseitige Designer zu Lampen, Tischen, Stühlen, Vasen und vielem mehr. Heute ist die Marke KENNETHCOBONPUE® weltweit bekannt für ihre einzigartigen Designs und ihren umfangreichen Kundenstamm, darunter Hollywoodstars und Mitglieder des Königshauses. Für seine Verbindung von traditionellem Handwerk und innovativen Technologien wurde der Designer mit internationalen Preisen, darunter fünf Japan Good Design Awards, der Top-Pick-Auswahl der American Society of Interior Design und dem französischen Coup-de-Coeur-Award, ausgezeichnet. Seine ausdrucksstarken Arbeiten mit organischen Formen können auch in seinem Concept Store in München erworben werden. www.kennethcobonpue.com


Lebensfreude pur: Handtaschen von Aranaz

Bunt, fröhlich, inspirierend: Das philippinische Designertrio haben nicht nur europäische Königshäuser in ihre Herzen geschlossen. Jede der extravaganten Handtaschen mit ihren komplexen Designs ist Zeugnis der philippinischen Seele und Handwerkskunst. Durch die Harmonisierung von raffinierten Manila-Materialien mit modernem Design hat die Marke einen Stil perfektioniert, der Tradition und Moderne in sich vereint. www.aranaz.ph


Oh happy day: Tief verwurzelte Gute-Laune-Fashion von Filip+Inna


Ebenso wie die kleinen Kunstwerke von Aranaz können die Einzelstücke von Filip+Inna in exklusiven Fashionstores gefunden werden. Die reiche und vielfältige Kultur der Philippinen bietet den Designern dabei eine unerschöpfliche Inspirationsquelle. Dabei schafft es die Marke, traditionelle Stoffe, Farben und Formen mit neuem Leben zu füllen und in moderne, zeitgemäße Mode zu verwandeln, ohne die Wurzeln nur als Folie zu verwenden. So werden die feinen Stoffe auch weiterhin in kleinen Orten von Frauen in Handarbeit produziert und bestickt, jedes Stück ist somit ein Unikat. www.facebook.com/FilipandInna



Ornamentales Understatement: Natalya Lagdameos Schmuckkreationen

Seit ihrer Jugend sammelt die Designerin Natalya Lagdameos kolonialen philippinischen Schmuck. Für viele ihrer filigranen, kunstvollen Arbeiten dienen diese seltenen, kostbaren Funde als Inspiration. Andere Stücke aus ihrer Hand zeichnet eine raue, erdige Qualität aus, ganz so wie den Schmuck, den die indigenen Frauen tragen, die Lagdameos auf ihren Reisen durch die Heimat kennenlernt. Lokale Kunsthandwerker sind es auch, die den Schmuck nach Natalyas Vorgaben fertigen. Viele Stücke werden dabei in einem komplizierten Verfahren in handgemachte Formen aus Wachs gegossen und bekommen so einen ganz individuellen Touch. Auch Lagdameos Stücke haben durch Messen und Ausstellungen ihren Weg nach Europa gefunden. www.instagram.com/nlagdameo



Über das Philippines Department of Tourism

7.107 Inseln und mindestens genauso viele Möglichkeiten: Auf den Philippinen treffen Gastfreundschaft, Kultur- und Naturerlebnisse aufeinander. Reisende entdecken die vielen Facetten des Inselstaates wie den kleinsten Vulkan der Erde, unterirdische Flüsse oder die „Stufen zum Himmel“, wie die sattgrünen Reisterrassen von Banaue genannt werden. Inlandsflüge sowie Schiffsverbindungen und Fähren ermöglichen bequeme Rundreisen durch die drei Inselgruppen Luzon, Visayas und Mindanao – von der Hauptstadt Manila im Norden mit Einflüssen aus der spanischen und amerikanischen Kolonialzeit über die Traumstrände auf Boracay bis hin zu den „Chocolate Hills“ auf der Insel Bohol im Süden. Rund um die Inseln tummeln sich im artenreichen Pazifischen Ozean 2.000 verschiedene Fisch- und 400 unterschiedliche Korallenarten, die Taucher aus aller Welt begeistern.


Weitere Informationen zu den Philippinen finden sich online unter 

www.diephilippinen.de,

 www.facebook.com/MoreFunPhilippinen und unter 

www.youtube.com/user/morefunph.

Copyright, wenn nicht anders angegeben: Philippine Department of Tourism




Kontakt 

www.diephilippinen.de




Luxus-Essentials sind für die Ewigkeit gemacht.

Mit klassischen Designs und dem bewährten Bauhaus-Prinzip „Form follows Function“ zeigt sich hier ein Luxus mit dem Credo der Nachhaltigkeit.

Haltbar und zeitlos definiert sich der zurückhaltende Luxus, der nicht mit dem neuesten Chic wirbt, sondern ein Begleiter fürs Leben sein will.
Mit diesen stilvollen Produkten zeigt sich der versierte Kenner.


Nobis: Fisherman Jacke (649 Euro)
S.T. Dupont: Feuerzeug Fire Head, Guillochiert mit Palladiumveredelung (745 Euro), Füllfederhalter Fire Head under Lacquer (645 Euro)
Tumi: Koffer für Kurzreisen Inhalt 64 Liter, Latitude (695 Euro)
24Bottles: Clima Bottle Deep Blue 500ml (34,90 Euro), Clima Bottle Steel 330ml (24,90 Euro)